Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentembed_google_map has a deprecated constructor in /homepages/10/d13534036/htdocs/clickandbuilds/Joomla/MyCMS2/plugins/content/embed_google_map/embed_google_map.php on line 21

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentJw_allvideos has a deprecated constructor in /homepages/10/d13534036/htdocs/clickandbuilds/Joomla/MyCMS2/plugins/content/jw_allvideos/jw_allvideos.php on line 18

Spielabbruch beim 9:0


Der Königsborner JEC hat das erste Spiel der Saison gewonnen. Gegen den EC Bergisch Gladbach führte man bereits mit 9:0 ehe Bergisch Gladbach durch sieben (!) Verletzungen innerhalb kürzester Zeit nicht mehr Spielfähig war.


Bereits in der vierten Spielminute führte der Gastgeber durch einen Doppelschlag von Marc Polter mit 2:0, zwischen der 10. und Minute konnte das Team von Robert Simon das Ergebnis bereits auf 6:0 hochschrauben. Zunächst traf Neuzugang Isto Laapio, mit zwei Toren innerhalb von 60 Sekunden trug dann auch Tim Schneider sich doppelt in die Torschützenliste ein. Das 6:0 – was auch gleichzeitig der Pausenstand war – markierte dann Lennart Schwerdtfeger.
Fortan schraubten die Bulldogs einen Gang zurück und der nächste Treffer fiel erst in der 29. Minute. Diesmal war Neuzugang Kevin Peschke erfolgreich. Nun begann auch das Reihenweise ausfallen der Gladbacher Spieler. Nach und nach verließen die Feldspieler der Gäste reihenweise verletzt – meist ohne jeglichen Einfluss des Gegners – das Eis in Richtung Umkleidekabine. Zur Pause, zu der es nach einem Treffer von Tim Linke 8:0 stand, verfügte Gladbach schon nur noch über 7 der 11 Feldspieler.
Was wohl einige bereits vorahnen konnten nahm dann im letzten Drittel seinen Lauf. Direkt zu Beginn des letzten Spielabschnitts fielen zwei weitere Spieler des EC Bergisch Gladbach aus und liefen hinunter zu den anderen verletzten Spielern. Nun standen den Bulldogs lediglich 5 Gegner gegenüber, die komplette Gladbacher Bank war verlassen. In der 44. Minute konnte Tim Schneider mit seinem dritten Treffer zwar noch auf 9:0 erhöhen, im selben Zuge fiel jedoch ein weiterer Gladbacher Feldspieler aus. Zwar warteten die Schiedsrichter noch einige Zeit und hofften darauf den Spieler zum weitermachen bewegen zu können, als er jedoch aufgab standen den Gästen nicht mehr ausreichend Feldspieler zur Verfügung um das Spiel fortsetzen zu können.
Das nächste Spiel der Bulldogs findet nun am 11.10.2015 statt. Um 18:30 Uhr trifft das Team in einem Heimspiel auf die 1b der Dinslakener Kobras.